St. Martin - in diesem Jahr in anderer Form

geschmückte Fenster und Lichttüten

Martinslaternen (c) frankieboy_pixabay_pfarrbriefservice
Martinslaternen
Datum:
Do 15. Okt 2020
Von:
Stephan Schirmel

St. Martin

Auch wenn in diesem Jahr keine Martinszüge durch unsere Straßen ziehen können, möchten wir doch an das Leben und Wirken des heiligen Martin erinnern, der mit seiner Barmherzigkeit den Bettler vor dem Erfrieren gerettet hat. In seinem Geist führen wir in diesem Jahr wieder die Paketaktion für die Schwestern der Schervier-Stube durch. Wir möchten aber auch ein äußerliches Zeichen setzen und etwas Licht in die dunkle Zeit bringen. Wir würden uns freuen, wenn es in der Woche um St. Martin in unserer Pfarrei viele bunt beleuchtete Fenster gibt. Bestimmt schlummert in der ein oder anderen Ecke noch eine Laterne vom letzten Jahr, die wieder hervorgeholt werden kann. Oder Sie basteln mit ihren Kindern eine neue Laterne oder ein Fensterbild. Stellen bzw. kleben Sie diese in ein Fenster und beleuchten Sie sie in der Woche vom 08. – 15.11. Vielleicht ver-abreden Sie sich auch mit Freunden oder Nachbarn zum gemeinsamen Singen von Martinsliedern draußen vor den Häusern – natürlich mit sicherem Abstand. 

In Zusammenarbeit mit dem Bistum Aachen bieten wir auch "Lichttüten" an. Dabei handelt es sich um Butterbrottüten, die mit einem St.-Martins-Motiv vorbedruckt sind und bunt ausgemalt werden können. Mit einem Licht, das hineingestellt wird, können so auch schon die Kleinen ihre eigenen Martinslichter herstellen und vielleicht auch Exemplare an Großeltern, Geschwister, Nachbarn oder Freunde verschenken und so den Gedanken des Teilens leben. Die Tüten sind am Wochenende vom 24. und 25.10. nach den Gottesdiensten an den Kirchen erhältlich. Begleitend dazu werden am Tag des Hl. Martin, den 11.11., abends nach dem Angelus um 18 Uhr die Glocken unserer Kirchen läuten. Bastelvorlagen finden Sie u.a. auf diesen Seiten:

www.familien234.de

www.kigaportal.com

Silke Klein, GdG-Rat